Projekttage der MLS 2022 – im Zeichen der 17!

Vom 19.-21.07.22 fanden an der MLS die Projekttage der SV statt, diesmal in Kooperation mit der Klima-AG. Trotz der großen Vielfalt an Projekten gab es eine gemeinsame inhaltliche “Klammer”: die 17 UN-Nachhaltigkeitsziele. Fast alle Projekte, vom Sport über veganes Kochen bis hin zur Planung der Stadt der Zukunft, hatten eine Anbindung an eines (oder mehrere) der Nachhaltkeitsziele der UN. 

Einen Eindruck von den Projekten erhält man hier: 

 

Projekt “DIY – Wir bauen einen MLS-Büchertauschschrank”

Projekt “Stadt der Zukunft”

Die Stadt der Zukunft (pdf)

Konzert des Musik-LKs der MLS

„Wir sind doch der LK!“

Am vorletzten Donnerstag des Schuljahres begeisterte der Musik-Leistungskurs (Q2) unter der Leitung von Frau Kühn das Publikum der sehr gut besuchten Kulturhalle. Auf dem Plakat war zu lesen „Wir sind doch der LK!“ und dass der Leistungskurs sich diesen Titel verdient hat, stellte er an diesem Abend mit großer Begeisterung unter Beweis. Der Kurs zeigte sich nicht nur hervorragend organisiert, sondern vor allem bot er ein abwechslungsreiches, vielseitiges und sehr anspruchsvolles Programm dar. Neben Stücken, die der gesamte Kurs als Ensemble präsentierte, wurde das Programm durch überraschende und energetische Einzel- und Kammermusikalischen aus klassischen sowie popmusikalischen Kontexten erweitert. Alle Beiträge wurden eigenständig arrangiert und teilweise sogar eigenständig komponiert.

Als besonders Schmankerl sind außerdem noch die Beiträge des Orientierungskurses der E-Phase von Herrn Schröder zu sehen. Der große Kurs präsentierte v.a. anspruchsvolle und sogar teilweise selbst arrangierte Chormusik, die sogar mit kleinen Theater- und Choreografieeinlagen angereichert wurden. Schon jetzt zeigt das Potenzial des Kurses, dass man sich auf das kommende LK-Konzert sehr freuen kann.

Nicht zugvergessen ist die herausragende und außerordentlich professionelle Arbeit der schuleigenen Technik-AG unter der Leitung von Herrn Höhbusch. Fast die gesamte hauseigene Technik war im Einsatz und diese musste aber auch bedient werden können. Dies gelang hervorragend, sodass die zahlreichen Zuhörer*innen klang-beseelt und mit einem Lächeln nach Hause gingen.
(Stein)

Serenade

Zum Abschluss der Instrumentalklassen präsentierten die Schüler*innen der Jahrgangsstufe 6 unter der Leitung von Frau Schmid-Bode und Herrn Förster ihr Können in einem Konzert in der Kulturhalle der Martin-Luther-Schule. Mit dabei waren auch die Bläser-AG unter der Leitung von Herrn Häberlein und die Streicher-AG unter der Leitung von Frau Bonney-Raven.
Trotz coronabedingter Einschränkungen in den letzten zwei Jahren waren die Schüler*innen mit Eifer bei der Sache und zeigten eine tolle Leistung!
(Pfeiffer)

Der WU-NaWi (Jgst. 9) baut eine Rube-Goldberg-Maschine

Vom Design zum Produkt
Der WU-NaWi (Jahrgangsstufe 9) baut eine Rube-Goldberg-Maschine

Im 2. Halbjahr 2021/22 entwickeln Schüler*innen des Wahlunterrichtes Naturwissenschaften (WU NaWi) der Jahrgangsstufe 9 wieder eine sogenannte „Rube-Goldberg-Maschine“. Diese aus vielen Filmen und Werbespots bekannten Fantasieautomaten bestehen üblicherweise aus beliebig vielen aufeinanderfolgenden Einzelsequenzen, die mittels physikalischer, chemischer oder technischer Spielereien schließlich in einer sehr einfachen Handlung, wie zum Beispiel dem Schälen einer Banane oder dem Aufschlagen eines Eis, münden. Hier war es eine kleine Gasexplosion, die den Abschluss bildete.
Im Rahmen der Unterrichtsreihe „Vom Design zum Produkt“ wird von den Schüler*innen viel Planungskompetenz, chemisches, physikalisches und technisches Verständnis abverlangt, um die Maschinen zu konzipieren, herzustellen und zu verbessern. Des Weiteren gehört zum Bau einer solchen Maschine ein gehöriges Maß an Frustrationstoleranz, denn es gilt hier im besonderen Maße die als Murphys-Law bekannte Maxime, die auch stets von Herrn van der Most, dem Leiter des WU ausgiebig zitiert wird: „was immer schief gehen kann, geht auch schief“. Dieses Gesetz wird jedes Mal dann zum Leidwesen der Schüler*innen eindrucksvoll bestätigt, wenn scheinbar unproblematische Teile des Ganzen plötzlich und ohne Grund völlig versagen. Hier ist ständiges Überdenken, Verfeinern und Verbessern gefragt, damit auch wirklich jede Sequenz zuverlässig abläuft und wie ein Uhrwerk ineinandergreift.
Der Bau von Rube-Goldberg-Maschinen ist eine gute Möglichkeit sich einer Produktionskette vom Produktdesign, über die Erstellung von Planungsentwürfen, der Prototyperstellung und der Produkttests bis hin zur „Produktreife“ zu nähern. So werden hier wichtige Arbeitsabläufe aus der Wirtschaft „quasi nebenbei“ erlernt und verinnerlicht.
Das folgende Video zeigt das Ergebnis.

Der WU-NaWi richtet sich an naturwissenschaftlich interessierte Schüler*innen der Jahrgangstufe 9 und wird jetzt inzwischen schon im fünften Jahr im Rahmen des Wahlunterrichtsangebotes der MLS angeboten. Im ersten Halbjahr dieses Unterrichtsangebotes konzipieren und drehen die Schüler*innen Erklärvideos zu Themen und Phänomenen im MINT-Bereich oder bereiten Präsentationen vor. Diese Erklärvideos oder Präsentationen nehmen (so wie auch wieder im aktuellen Schuljahr 2021/22) am Wettbewerb Jugend Präsentiert teil, bei dem Präsentationskompetenzen im MINT-Bereich gestärkt werden sollen.