Erhebliche Gefahren bei partieller Sonnenfinsternis

Liebe Eltern,

am 20.03.2015 wird auch in Hessen eine partielle Sonnenfinsternis zu erleben sein. Der Höhepunkt der Sonnenverdunkelung wird in Marburg gegen 10.35 Uhr zu beobachten sein; die Eintrittsphase der Sonne in den Mondschatten wird aber schon gegen 9.40 Uhr beginnen; also genau zur Zeit der ersten großen Pause, wo alle Schülerinnen und Schüler auf dem Schulhof sein werden und damit die große Chance haben, dieses Naturschauspiel mitzuerleben. Mit einer Beobachtung sind allerdings erhebliche Gefahren für das menschliche Auge verbunden: „Die alte und erste Grundregel fürs Beobachten kann nicht oft genug wiederholt werden: Nicht mit bloßem Auge in die Sonne schauen … Sonnenbrillen, berußte Glasscheiben, geschwärzte Filme oder gar CD reichen auf keinen Fall aus, da sie die Wärmeausstrahlung der Sonne nicht absorbieren. Schutzbrillen mit speziellen Filterfolien sind sicher und lassen nur etwa ein Hunderttausendstel des Sonnenlichts passieren“ (FAZ, 17.03.2015).

Leider sind die beschriebenen Schutzbrillen im Fachhandel zurzeit nicht zu beziehen und die Augen der Kinder sind besonders empfindlich. Ihre Kinder riskieren erhebliche Schäden, die bis zur vollständigen Erblindung führen können.

Bitte sprechen Sie diese Gefahren mit Ihren Kindern. Unsere Klassenlehrer/innen und Tutor/innen werden dies tun, aber auf Ihre Unterstützung können wir nicht verzichten.
Mit freundlichen Grüßen
gez. Goecke
Schulleiter

PS: Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie unten:

 

Wie jeder weiß, ist es hochgefährlich auch nur kurz ohne Spezialbrille in die Sonne zu schauen. Wenige Sekunden können zur vollkommenen Erblindung führen.

Also gilt: auf gar keinen Fall, auch nicht aus Neugier, ohne Spezialbrille in die verdeckte Sonne schauen. Denn wegen des wegen der scheinbaren Dunkelheit ausbleibendem Lidreflexes läuft man Gefahr, sich die Netzhaut durch UV- und Infrarotstrahlung bis hin zu vollkommenen Erblindung zu verbrennen. Tückisch ist, dass man das zunächst nicht bemerkt, weil es auf der Netzhaut keine Schmerzrezeptoren gibt.
Dazu ist in diesem Artikel auch noch einmal die Warnung des Verbandes der Augenärzte nachzulesen!

http://www.merkur-online.de/leben/gesundheit/augenaerzte-sonnenfinsternis-spezialbrille-beobachten-zr-4822398.html
P.S.: Und bitte keine „selbstgemachten“ Brillen tragen!

Schöne Grüße
Olaf Heß

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen