Ferienkurse an der MLS

Die Corona-Pandemie und ihre Folgen haben die Schulen und vor allem die Schüler*innen in den letzten Monaten vor große Herausforderungen gestellt. Innerhalb kürzester Zeit mussten ganz neue Kompetenzen erlernt werden. Von heute auf morgen fand der Unterricht virtuell statt: Homeschooling statt kooperativem Lernen im Klassenraum, Onlinefitnessübungen statt Fußballspielen mit dem Team und Lernvideos statt individueller Betreuung durch die Lehrkraft vor Ort. Nicht für alle Schüler*innen war es leicht, sich in dieser neuen Unterrichtswelt zurechtzufinden.
Uns an der MLS ist es wichtig, niemanden zurückzulassen und denjenigen eine Chance zu geben, die das Bedürfnis haben, Stoff nachzuarbeiten, Fragen zu klären oder Gelerntes zu wiederholen und zu vertiefen.
Deshalb haben wir das kostenlose Unterstützungsangebot der Ferienkurse für unsere Schüler*innen der Sekundarstufe I ins Leben gerufen.
Die Nachfrage war enorm (etwa 20% aller Schüler*innen haben sich angemeldet) und wir sind froh, dass wir diese weitgehend befriedigen können – dank des Engagements zahlreicher Kolleg*innen aus unserem Hause und einiger externer Kräfte. So belegen immerhin rund 90% aller Schüler*innen mindestens einen ihrer gewünschten Förderkurse und 75% aller Wünsche konnten sogar vollständig erfüllt werden.
Nun finden insgesamt 32 Kurse mit ca. 190 Schüler*innen aus den Jahrgangsstufen 5-10 statt. Angeboten werden die Fächer Deutsch (7x), Englisch (9x), Französisch (2x), Latein (3x) und Mathematik (11x).
Wir wünschen den fleißigen Schüler*innen viel Spaß und Erfolg in den kommenden Wochen und möchten uns ausdrücklich bei den Lehrkräften bedanken, die hier in ihren Sommerferien aktiv werden.

 

Mehr dazu auch auf der Homepage der Oberhessischen Presse:

https://www.op-marburg.de/Marburg/Martin-Luther-Schule-organisiert-vierwoechigen-Blockunterricht

MLS-Team erreicht 2. Platz bei “Schüler experimentieren”

Am Freitag, den 21.02.20 fand im Bosch-Werk in Lollar der Regionalwettbewerb von Jugend Forscht bzw. Schüler Experimentieren statt. Die MLS-Schüler Fabian Sohn und Paul Wagner aus der Klasse 6c haben im Bereich Technik teilgenommen und mit ihrem Lego-Mindstorms-Roboter Aufräumix#31313 die Jury überzeugen können. Sie erreichten einen tollen zweiten Platz. Dieser wurde gestiftet vom Verein Deutscher Ingenieure e.V. Zusätzlich gewannen sie den Sonderpreis “Make”. Betreut wurde das Projekt von Michael Szabo und Markus Schmidt. 

Die MLS gratuliert den beiden erfolgreichen Jungforschern. 

Auch die Oberhessische Presse und der Hinterländer-Anzeiger haben darüber berichtet. Zudem findet man auf der Homepage der OP ein Video-Interview mit den beiden Tüftlern.

https://www.op-marburg.de/Marburg/Junge-Marburger-entwickeln-Aufraeumroboter

 

 

 

Englisch-Wettbewerb „The Big Challenge“ goes digital

Sieger*innen des digitalen Englisch-Wettbewerbes “The Big Challenge” geehrt

Am 6. Mai 2020 sollte eigentlich der alljährliche europaweite Englisch-Wettbewerb „The Big Challenge“ stattfinden, der eine lange Tradition an unserer Schule hat und für den sich zu unserer Freude wieder sehr viele Schülerinnen und Schüler der MLS angemeldet hatten, um sich mit mehr als einer halben Million Teilnehmenden insgesamt zu messen. Doch da machten uns die Corona-Pandemie und die noch andauernde Schulschließung einen gehörigen Strich durch die Rechnung.

Es musste also kurzfristig umdisponiert werden. Dank der schnellen Reaktion der internationalen Wettbewerbsorganisatoren und unter Mithilfe unserer Englischlehrkräfte konnten schließlich alle 207 angemeldeten Schüler*innen aus 14 Lerngruppen der Klassen 5 bis 9 der Martin-Luther-Schule von zu Hause aus online – per Computer, Tablet oder Smartphone – am nun interaktiven digitalen Wettbewerb teilnehmen und sich den kompetenzorientierten Aufgabenformaten ihrer jeweiligen Jahrgangsstufe stellen.

weiterlesen

Your hat looks good on you! – Ein Bilinguales Kunstprojekt für 5. Klassen

Kunst auf Englisch – wie soll das gehen? So dachten sicher einige Fünftklässler beim Anblick ihres neuen Kunst-Arbeitsauftrages während der E-Learning-Zeit. Dieser war angelehnt an die Vorliebe für besondere Hüte einiger bekannter Künstler und lautete: Create your hat portrait and present your hat!

In dem fächerverbindenden und klassenübergreifenden Englisch-Kunst-Projekt für die Klassen 5c und 5d sollte das Thema „free time activities“ aus beiden Perspektiven bearbeitet werden. Die Anleitung für die künstlerische Aufgabe war auf Englisch. Kleine Anleitungsbilder und Worterklärungen gaben Hilfestellung beim Verstehen der Aufgabe. Im Fach Englisch (1. + 2. Fremdsprache) wurden begleitend die benötigten Wortfelder (hobbies, sports, family, animals) wiederholt bzw. eingeführt.

Die entstandenen Hut-Portraits, eine Mischung aus Zeichnung und Bild-Collage, sollten anschließend auf Englisch mit Hilfe eines Präsentationsbogens vorgestellt und erläutert werden. So entstand eine ganze Galerie an bunten und kreativen Hut-Portraits.

weiterlesen