Sarah Gerber erreicht die Finalrunde von Jugend-Präsentiert

Die Schülerin Sarah Gerber aus der Q-Phase der Martin-Luther-Schule hat im diesjährigen Wettbewerb von Jugend präsentiert die Runde der besten Zwanzig erreicht und tritt nun im Finale des Wettbewerbs an.

5.500 Schüler*innen aus ganz Deutschland fertigten teilweise im Team Präsentationen zu MINT-Themen an und konnten verschiedene Stufen des Wettbewerbes durchlaufen, der in diesem Jahr aufgrund der Corona-Situation erstmalig auch als Online-Wettbewerb durchgeführt wurde.

So nahm Sarah bereits Anfang des Jahres am schulinternen Jugend-präsentiert-Wettbewerb der MLS teil und qualifizierte sich als Siegerin für das Länderfinale Hessen. Aus einer Vorauswahl von über 100 Schüler*innen der MLS präsentierten am Abend des 30. Januar in der Aula insgesamt 9 Schüler*innen vor Publikum, um sich mit einer auf 5 Minuten zeitlich streng limitierten Präsentation zu einem naturwissenschaftlich-mathematischen Thema vor einer Jury zu beweisen. Bei der Bewertung der Präsentationen legte die Jury, neben dem Sachverstand, ein besonderes Augenmerk auf die Anschaulichkeit und Kreativität, mit der das Thema präsentiert wurde.

Als Schulsiegerin konnte sich Sarah mit ihrer Präsentation zum Thema „Atomkraft“ für die nächste Runde qualifizieren. Im Rahmen einer Online-Präsentationsakademie bekam sie neben wertvollen Tipps und Trainings auch das Thema des diesjährigen Finales gestellt. Dieses lautet in diesem Jahr „Zeit“. Am 18. September musste Sarah ihre neu erstellte Präsentation online vor einer Fachjury halten und konnte auch diese voll überzeugen.

Sarah gehört nun mit ihrer Präsentation „Wie funktionieren Reflexe?“ zu Deutschlands TOP-20 und wird ihren Vortrag Ende September nochmals vor einer hochkarätigen Finaljury halten.

Im Rahmen einer prominent besetzten Live-Show wird dann am 4. Oktober auf dem YouTube-Channel von Jugend-präsentiert die Siegerpräsentation verkündet. Gleichzeitig wird noch der Publikumspreis verliehen. Zu diesem Zweck sind ab Montag, den 28. September bis zum 3. Oktober auf der Homepage von Jugend-präsentiert (www.jugend-praesentiert.de ) die besten Zwanzig Final-Präsentationen zu sehen und können für den Publikumspreis nominiert werden.

Auch im aktuellen Schuljahr wird es wieder einen MLS-Schulwettbewerb geben. Interessierte Schüler*innen können eine Präsentation von etwa 5 Minuten Länge zu einem mathematisch-technisch-naturwissenschaftlichen Thema erstellen, filmen (ein Handyvideo reicht völlig aus) und als Video bis zum 15. Dezember 2020 der Jugend-Präsentiert-AG der MLS (Frau Balzer, Frau Kohl Frau Pauli-Lambach, Herr Karlein, Herr Szabo, und Herr van der Most) zukommen lassen. Die besten Beiträge treten dann noch einmal gegeneinander an und die bestplatzierten qualifizieren sich automatisch für das Landesfinale von Jugend-Präsentiert in Frankfurt. Weitere Informationen gibt es demnächst auf der Homepage der MLS und/oder als Aushang in der Schule.

Wir wünschen Sarah Gerber viel Erfolg!

weiterlesen

Sporttag der fünften Klassen

Am Freitag, den 04. September trafen sich die neuen Fünftklässler zum traditionellen Sportfest im Schülerpark. Auch wenn es in diesem Jahr, bedingt durch die Coronalage, nur ein halber Sporttag war, hatten die Schüler*innen viel Spaß. Die Klassen 5c und 5d bestritten in den ersten drei Stunden einen Dreikampf (Pendelstaffel, Langseildurchlauf und Medizinballstoßen) und eine Biathlonstaffel und sammelten so Punkte für ihre Klasse. In den letzten drei Stunden waren dann die Klassen 5a und 5b an der Reihe.

Angefeuert wurden die Schüler*innen von ihren Klassenlehrer*innen und Schüler*innen des Sport LK der Q1, die die Sportkolleg*innen bei der Gestaltung des Tages unterstützten, indem sie die verschiedenen Stationen betreuten und die Fünftklässler*innen bei den Aufwärmübungen anleiteten. Hochmotiviert und mit viel Begeisterung kämpften die Klassen um Punkte, am Ende konnten zwei Klassen Gewinnerurkunden entgegennehmen: Sieger im Dreikampf wurde die 5d, Siegerin der Biathlonstaffel wurde die 5a. (Pfeiffer)

 

Französische “Schokoladenwurst” in der Klasse 8

Auch in Zeiten von Corona starten findige Schüler Aktivitäten, die unmittelbar an den Unterricht anknüpfen. So zum Beispiel Luca und Leo aus der Jahrgangsstufe 8, die eine „Saucisson au chocolat“ (Schokoladenwurst) nach einem Rezept aus dem Französischbuch (Découvertes 2, Unité 4) hergestellt haben.

Ihr Urteil: „Lecker und sehr süß“ – also zur Nachahmung empfohlen.

Hier das Rezept auch für „Nichtfranzosen“: weiterlesen