Kinderkulturkarawane 2018 mit Arena y Esteras aus Peru

Am Montag, den 17. 9. zeigte die peruanische Theatergruppe Arena y Esteras aus Lima das Stück “ Oshe y Bari“ in der Aula. Es geht darin um die indianische Legende von Sonne und Mond und um die Gier des Menschen, die das Gleichgewicht der Natur zerstört.

 

Mit artistischen Elementen, phantasievollen Kostümen und humorvoller Darbietung zogen die 7 jugendlichen Darsteller_innen das Publikum aus der Jahrgangsstufe 10 in ihren Bann. In der anschließenden Fragerunde berichteten die jungen Künstler_innen über die alltäglichen und allgegenwärtigen Probleme von Armut, Drogen und Gewalt in ihrem barrio Villa El Salvador und wie das Theaterspielen ihnen hilft, damit fertig zu werden, etwas dagegen zu tun und nicht zu resignieren, sondern eine aktive und positive Lebenseinstellung zu entwickeln.

weiterlesen

KiKuKa 2018: Arena y Esteras aus Peru an der MLS

Die Marburger Martin-Luther-Schule bekommt weit gereiste Gäste: Vom 15.-22.09.2018 kommen sechs Jugendliche aus Peru an die Schule, um gemeinsam mit Marburger Schüler*innen an einem Theaterprojekt zu arbeiten. Das Ergebnis werden sie am vorletzten Tag ihres Besuches in der Waggonhalle aufführen.

Um welches Stück es sich genau handeln wird, ist deshalb noch schwer zu sagen, weil die Jugendlichen es gemeinsam entwickeln werden und sich in der Woche Ideen und Themen erst zusammenspinnen werden. Dass es bunt, kreativ und akrobatisch wird, steht fest.

weiterlesen

#wirsindmehr – Marburg gegen Rechtsextremismus

Unter dem Motto „#wirsindmehr – Marburg gegen Rechtsextremismus!“ laden der Magistrat und die Stadtverordnetenversammlung der Universitätsstadt Marburg gemeinsam alle Bürgerinnen und Bürger für Freitag, 7. September, ab 17 Uhr zur Demonstration und Kundgebung ein. Treffpunkt ist auf dem Vorplatz des Erwin-Piscator-Hauses, die Kundgebung findet auf dem Marktplatz statt. Die Martin-Luther-Schule schließt sich dem Aufruf zur Demonstration und zur Kundgebung an.

Theaterabend an der MLS 2018

Jede Menge Theater an der Martin-Luther-Schule

Der Theaterabend zum Schuljahresabschluss wurde diesmal von vier unterschiedlichen Ensembles gestaltet. Den Auftakt zu einem alles andere als harmlosen Abendvergnügen gab die Theater-AG der Unterstufe unter der Leitung von Ariane Kolckmann. Lady Cecilia de Canterville, gespielt von Yara Fritzenwalder, versucht seit Jahren vergeblich zu schlafen und schaut, mehr als nur leicht neidisch, auf die arglos schlafende Familie Otis. Kettenrasseln und „huh-huh“ -Rufe versetzen die Besucher aus Amerika leider überhaupt nicht in Angst und Schrecken, im Gegenteil: Die Töchter der Familie freunden sich mit der alten Gespensterdame an und sind ihr am Ende bei der Erfüllung ihres größten Wunsches behilflich. Y. Fritzenwalder brilliert in der Rolle der Lady Cecilia und versetzt das Publikum mit ihren bravourösen Monologen in Erstaunen! Mit perfekt nach Werbemanier gesprochener „Produktplatzierung“ nimmt die Produktion nebenbei die Kommerzialisierung in der darstellenden Kultur komödienhaft aufs Korn. Musikalisch wurde die Geschichte um Lady Cecilia vom Unterstufenchor unter der Leitung von Frau Prigge unterstützt.

weiterlesen