Solarcup Kassel 2019

Am 24.05.2019 haben wir zusammen mit Herr Hauser im Rahmen des Erasmus Projekts in Kassel am Solarcup teilgenommen. Die Anreise erfolgte mit dem Zug, wobei wir uns um 7:00 Uhr am Bahnhof in Marburg trafen und um 9:00 am Bahnhof ankamen.

Ein paar Minuten später trafen wir am Königsplatz ein und meldeten uns an. Wir durften das Auto auf der Strecke Probe fahren, wobei wir bemerkten, dass unsere mittlere Führung zu kurz war. Diesen Fehler behob Matti in Windeseile. Zudem fügte er eine Führung aus Gummi dazu. Als wir dann unsere erste Runde Fahren sollten, gab es eine spektakulären Fehlstart von allen drei Autos. Wir bekamen fünf Minuten um diesen Fehler zu beheben. Wir bauten unsere alte Holzführung wieder ein. Es gab eine zweite Runde für die Autos des Fehlstarts, bei dem unser Auto das Rennen gewann, da die anderen Autos nicht fuhren. weiterlesen

Rekordbeteiligung beim „Känguru der Mathematik“

Am 21. März fand der Mathe-Känguru-Wettbewerb statt. Zu den deutschlandweit knapp eine Million Teilnehmenden trug die MLS mit 418 Kindern bei – ein Rekordwert für unsere Schule. Möglich wurde dies auch durch die Übernahme der Kosten für alle Fünftklässer durch den Förderverein EMS, dem an dieser Stelle ein herzlicher Dank für die langjährige Unterstützung der Veranstaltung gesagt sei!
weiterlesen

Das Wiedererwachen der Heiligen Elisabeth

 

Der Französischkurs der Klassen 10 c und d (1. Fremdsprache) nahm am diesjährigen interkulturellen Wettbewerb in den Regionen Europas der JugendpreisStiftung der Hessischen Akademie ländlicher Raum (HAL) teil und gewann den Auszeichnungspreis, der mit 100 Euro dotiert war. Der einzusendende Beitrag stand unter dem Thema Die Jugend entdeckt ihre Region. Die SchülerInnen hatten die Idee, hierzu ein Kinderbuch mit Bildern zu erstellen, und ließen zu diesem Zweck die Heilige Elisabeth wiedererwachen, mit der die Französischgruppe dann auf Entdeckungstour in Marburg ging.

Die Jury befand hierzu:
„Schülerinnen und Schüler eines Französischkurses einer 10.Klasse der Martin-Luther-Schule erstellten ein liebevoll gestaltetes Buch von 68 Seiten mit dem Titel „Die Unbekannte / L’inconnue“, in dem sie sich vorstellten, dass die Heilige Elisabeth im Jahre 2019 aufwacht, nicht weiß, wer sie ist und durch Marburg geht. Von der Idee, der Durchführung und Gestaltung ist es ein überzeugender Beitrag.“
Das Büchlein wurde zweisprachig, d.h. sowohl auf Deutsch als auch Französisch verfasst.

Iris Schäfer

En Voc! singt am Samstag, den 15. Juni in Kernbach auf dem „Wiskerhof“

Das Vokalensemble folgt damit der Einladung der Bewohner des Wohnprojektes, welches unter der Trägerschaft des St.-Elisabeth-Vereins in Kernbach Menschen verschiedener Generationen und unterschiedlicher Hilfebedarfe in einer Wohngemeinschaft vereint.
Jeden Sommer veranstaltet der „Wiskerhof“ sein Hoffest, wo viele hundert Besucher bei Musik und Speis und Trank gemeinsam feiern.
Geplante Auftrittszeit ist 16:00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns auf unseren Auftritt und auf jeden Zuhörer!

B. Griesel für „En Voc!“ : Marlen Wolk, Annika König, Nele Schüßler, Johanna Wahl, Charlotte Greulich, Moritz Hupfer, Niklas Koch, Tim Völker und Sören Jerrentrup.

Bilingualer Biologieunterricht Q2: Genetic Fingerprinting im Schülerlabor

Am 14. Februar machten sich die 21 Schüler/innen des Bilingualen Biologiekurses der Q2 auf den Weg ins Schülerlabor auf den Lahnbergen, um sich kriminalbiologisch zu betätigen. Im Rahmen ihres Praktikumstages wurde der aus dem Unterricht theoretisch bekannte, Gene-tische Fingerabdruck‘ praktisch durchgeführt. Die Schüler/innen führten nicht nur eine Polymerase-Kettenreaktion (PCR) mit DNA aus ihren eigenen Mundschleimhautzellen durch, sondern trennten die so gewonnenen DNA-Fragmente auf und stellten mit Hilfe einer Gelelektrophorese ihren ganz persönlichen ‚Genetischen Fingerabdruck‘ her. weiterlesen