Der SolarCup – ein Bildungsprojekt für Schulen des Landreises Marburg-Biedenkopf

Am Donnerstag, den 6. Juni gab es auf dem Schulhof der MLS einen Besuch des Solarcup-Veranstalters mit der Solar-Auto-Rennbahn, einer „Tankstelle“, Infoständen und einigen Beispielen für die neue Elektromobilität.

Favoriten der MLS-Schülerinnen und Schüler waren die große Straßenlimousine von Tesla und ein sportlich-wendiger Sitzroller, der in den Pausen auf Herz und Nieren getestet wurde. Alle Fahrzeuge bestachen durch ihren extremen Spaßfaktor: der Tesla mit gleich zwei Kofferräumen und einem knackigen Surround-Sound-System und der Roller mit seiner enormen Beschleunigung.
Das von den Schülerinnen und Schülern der 9. Klasse gebaute Solarauto fuhr seine Runden auf der Rennbahn und beeindruckte durch seine Geschwindigkeit trotz einfacher Bauweise und wenig guten Wetterbedingungen.
Das Team der MLS hatte sich mit seinem Solarflitzer beim Wettbewerb in Kassel in der Gesamtwertung der „Wertungsklasse 2 für Ultraleichtsolarfahrzeuge“ und damit für den Bundeswettbewerb im September in Bremen qualifiziert (die beiden Erstplatzierten hessenweit sind dafür qualifiziert). Außerdem räumte das MLS-Konstrukteurs-Gespann den 1. Platz beim Sonderpreis für „Präsentation und Konstruktionsbeschreibung“ ab. Für den 2. Platz in der Gesamtwertung gab es 75 € Preisgeld, der Sonderpreis war mit 50 € dotiert.
Wir gratulieren zur erfolgreichen Konstruktion und Erbauung dieses famosen kleinen Stückchens Technik, mit der wir in Zukunft wohl noch viel zu tun bekommen!

Bericht und Bilder oben von B. Griesel

Foto Preisverleihung (privat)

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.