Hessische Russischolympiade 2016

Mit dem größten Erfolg für die Marburger RussischschülerInnen seit vielen Jahren endete die 20. Hessische Russischolympiade am 15. und 16. Dezember in Heppenheim.

In der Leistungsgruppe B2 erkämpften sich die drei TeilnehmerInnen aus Marburg die ersten drei Plätze. Der erste Platz ging an Darja Brazun von der Martin-Luther-Schule, der zweite an Hendrik Kreker und der dritte an Darja Masin, beide von der Elisabethschule. Stolz gratulierte die Lehrerin Frau Wehner, Referendarin für Russisch und Deutsch an der Martin-Luther-Schule.

Die Olympiade verlangte den Teilnehmern einiges ab: Es gab Prüfungen im Hören, Lesen und Schreiben und eine Präsentationsprüfung, für die die Teilnehmer sich vorher bei der amtierenden Weinkönigin über die Winzergenossenschaft Bergstraße informierten. Neben dem Prüfungsmarathon gab es ein vielfältiges sportliches und kulturelles Programm mit Ultimate Frisbee, Sprachanimationen von der Stiftung Deutsch-Russischer-Schüleraustausch und einen Kinoabend mit verschiedenen russischen Filmen. Die Stimmung unter den etwa 80 Schülerinnen und Schülern aus allen Teilen Hessens war großartig und so wurde der Abend in der Jugendherberge noch lang – doch nicht zu lang, denn am nächsten Morgen ging es wieder früh raus zu den nächsten Prüfungen.

 

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen